Tiergestützte Therapie

bei

Kumal Alpakas

 

 

Der Mensch hat ein natürliches Bedürfnis, Kontakt zur Natur, zu anderen Lebewesen und Landschaften zu suchen. Diese Hinwendung zur Natur ist eine Notwendigkeit für eine gesunde, geistige und emotionale Entwicklung.

Tiere sind von jeher nicht nur Nahrungsmittellieferant, sondern auch Begleiter und treuer Freund des Menschen.

In der tiergestützten Therapie wirkt sich auf den Klienten positiv aus, dass Tiere nicht bewerten, berechnen, auslachen.

Alpakas eignen sich für die tiergestützte Therapie vor allem deshalb besonders gut, weil sie nicht mit negativen Erfahrungen belegt sind, wie z.B. Hunde, von denen man weiß, dass sie beißen können. Manch ein Klient hat diese Erfahrung vielleicht schon am eigenen Leib erfahren müssen. Das kuschelige Aussehen der Alpakas, mit ihren großen Augen und ihrem sanften Wesen spricht viele Menschen an. Ihre vorsichtige Neugier, ihr behutsames Annähern und ihre Wahrung von Distanz sind Eigenschaften, die insbesondere auf Klienten mit Gewalterfahrung positiv wirken.

 Ziele einer Therapie mit Alpakas sind u.a.:

- Förderung der Konzentration
- Förderung des Selbstbewustseins
- Förderung sozialer Kompetenzen wie Einfühlungsvermögen, Geduld und Rücksichtnahme
- Stressabbau und Entspannung
- Zunahme von positiven Beziehungserfahrungen
- Freude erleben

 

Bei der Tiergestützten Therapie handelt es sich um zielgerichtete Interventionen  mit Tieren. Auf der Basis einer sorgfältigen Situations- und Problemanalyse werden sowohl ein Therapieziel, als auch ein Therapieplan festgelegt.

 

Seit Mai 2015 vertiefe ich meine Kenntnisse bei dem zertifizierten Institut AATLA (Animal Assisted Therapie with Lamas and Alpacas) in Halle/Westfalen mit einer weiteren Ausbildung im Bereich der tiergestützten Therapie mit Lamas und Alpakas.

Falls ich Ihr Interesse wecken konnte oder Sie einfach nur Fragen zu diesem Thema haben, lesen Sie auch unter www.alpakatherapie.de , rufen Sie mich an, oder schreiben Sie mir eine e-mail.

Tel. 05175-932314, 

mobil 0151-17889 635, 

e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!